Mit Kinderbüchern für Vielfalt und gegen Rollenklischees

17.01.2023

Die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes stellt den „Lesekoffer der kunterbunten Lebenswelten“ für Kindergärten und Kitas bereit.


Bildung ist der beste Weg, um Vorurteile abzubauen und Akzeptanz zu fördern. Deshalb hat Carmen Schiller, Kommunale Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Würzburg, einen Bücherkoffer zusammengestellt, der Kindern Vielfalt und Gleichberechtigung näherbringen soll. Die Kinderbücher vermitteln in leicht verständlicher Sprache und altersgerechten Geschichten verschiedene Arten des Zusammenlebens, unterschiedliche Lebensvorstellungen sowie die Vielfalt von Lebensrealitäten. Dabei wird mit nicht-zeitgemäßen Rollenklischees gebrochen.


Der Lesekoffer ist für Kindergärten und Kindertagesstätten im Landkreis Würzburg gedacht. Als erstes liegen die Bücher im Kindergarten Wiesenwichtel in Hettstadt aus, danach wandert der Koffer weiter. Der kostenfreie Verleih kann von Kitas und Kindergärten angefragt werden. Ziel ist es, pädagogische Fachkräfte bei der Arbeit mit Kindern zu unterstützen.


Interessierte können sich bei Carmen Schiller per Mail an Gleichstellung@lra-wue.bayern.de melden.


BU:

Über den neuen Lesekoffer für die Kita LaRaLand freuten sich kürzlich (von links): Martina Flessenkemper vom Verlag minedition, Gleichstellungsbeauftragte Carmen Schiller, Landrat Thomas Eberth, Praktikantin Leonie Lückel und KiTa-Leiterin Petra Heid. Foto: Lucas Kesselhut